Renault

Businessplan „Alliance 2022“: Renault, Nissan und Mitsubishi steigern Synergien um 14 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro

14.6.2018. Renault, Nissan und Mitsubishi haben in 2017 die Synergien der strategischen Allianz um 14 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro gesteigert (2016: fünf Milliarden Euro).

Im Rahmen des Plans „Alliance 2022“ erwarten die Partner bis 2022 durch die Nutzung gemeinsamer Plattformen, Antriebsstränge und Technologien Synergieeffekte in Höhe von zehn Milliarden Euro jährlich.

Im ersten vollen Jahr der Partnerschaft mit Mitsubishi konnte der Dreierbund mit Renault und Nissan seine Synergien durch höhere Skaleneffekte und konsequente Kostenreduzierung auf 5,7 Milliarden Euro steigern. Vor allem in den Bereichen After Sales, Qualität und Kundenzufriedenheit sowie Business Development setzt das weltweit größte Bündnis der Automobilbranche zukünftig auf noch engere Zusammenarbeit.

Zusätzliche Synergien erwarten Renault, Nissan und Mitsubishi durch die gemeinsame Forschung und Entwicklung. So haben Nissan und Mitsubishi Motors bereits die kommende Generation der für die asiatischen Märkte typischen Kleinstwagen gemeinsam entwickelt.

Weitere Synergien erzielen die Partner unter anderem auch:

im Finanzsektor: Mitsubishi Motors nutzt die Finanzdienstleister Nissan Sales Finance und Renault RCI Bank and Services

in der Logistikverwaltung: Renault, Nissan und Mitsubishi Motors nutzen gemeinsam Ersatzteillager in Europa, Japan und Australien

im Einkauf: Die Alliance Purchasing Organization trägt durch weltweite Lieferverträge und zentralisierte Teile-, Halbzeug- und Werkzeugeinkäufe entscheidend zur Kostenreduzierung bei.

Bis zum Ende des Plans „Alliance 2022“ rechnen Renault, Nissan und Mitsubishi mit 14 Millionen verkauften Fahrzeugen pro Jahr und einem Umsatz von 240 Milliarden Dollar. Der Strategieplan sieht vor, das bis 2022 rund neun Millionen Fahrzeuge auf vier gemeinsamen Plattformen gebaut werden. Der Anteil gemeinsam genutzter Antriebsstränge soll von aktuell einem Drittel auf 75 Prozent des Gesamtvolumens steigen.

Mehr Renault

6.5.2018 – Dominik Dinkel sichert sich in Sulingen die DRM-Führung

7.5.2018. Dominik Dinkel und Christina Kohl (Rossach/Tieffenbach) haben im Skoda Fabia R5 die 31. ADAC Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“, den zweiten Lauf der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM), für sich entschieden und damit die Tabellenführung in der DRM übernommen. …

Erstmals in Most: ADAC TCR Germany macht in Tschechien Halt

25.4.2018 München. Neuland für die Piloten der ADAC TCR Germany: An diesem Wochenende (27. bis 29. April) macht die Tourenwagenserie des ADAC erstmals in Tschechien Halt.

Zwei Wochen nach dem spannenden Auftakt in Oschersleben stehen auf der Rennstrecke in Most …

ADAC TCR Germany 2018 – Fahrerlagerstorys aus Oschersleben

16.4.2018 Oschersleben. Startschuss für die dritte Saison der ADAC TCR Germany: In Oschersleben ging es am Samstag und Sonntag erstmals in diesem Jahr um Punkte, und Harald Proczyk (42, Österreich, HP Racing International) und Vizemeister Mike Halder (22, Meßkirch, Team …

Renault-Nissan Allianz verkauft 2017 10,6 Millionen Fahrzeuge

30.1.2018. Die Renault-Nissan Allianz verkaufte 2017 zusammen mit Mitsubishi 10.608.366 Fahrzeuge. Das sind 6,5 Prozent mehr als 2016.

Damit stammte 2017 jeder neunte weltweit zugelassene Neuwagen von der Renault-Nissan Allianz.

Außerdem haben die Partner ihre Position als weltgrößter Anbieter von …

ADAC TCR Germany 2018 mit Renault

15.12.2017 München. Markenzuwachs in der ADAC TCR Germany: In der dritten Saison der Tourenwagenserie des ADAC, die vom 13. bis 15. April 2018 in der Motorsport Arena Oschersleben beginnt, dürfen sich Motorsportfans auf den Renault Megane TCR freuen.

Das Schweizer …

Neuer Businessplan „Alliance 2022“ von Renault, Nissan und Mitsubishi

17.9.2017. Renault, Nissan und Mitsubishi Motors werden ihre Zusammenarbeit im Rahmen ihrer strategischen Allianz verstärken.

Im Rahmen des Plans „Alliance 2020“ wollen die Partner bis 2022 durch die Nutzung gemeinsamer Plattformen, Antriebsstränge und Technologien die Synergien auf zehn Milliarden Euro …