Motorsport

Sieben Kandidaten testen Audi RS 5 DTM in Jerez

13.12.2018 Zum Ende des DTM-Jahres 2018 bot Audi Sport sieben Piloten die Gelegenheit neue Rennsport-Erfahrung zu sammeln: Beim gemeinsamen Test von Audi, BMW und Mercedes-Benz in Jerez zeigten sich die Rennfahrer zum Abschied noch einmal begeistert von der 2018er-Version des Audi RS 5 DTM.

Für Audi Sport ging mit den Testfahrten im spanischen Jerez das DTM-Jahr 2018 erfolgreich zu Ende. Insgesamt sieben Piloten aus sechs verschiedenen Nationen erhielten die Gelegenheit, erstmals den Audi RS 5 DTM der diesjährigen Saison zu testen. Von Montag bis Mittwoch teilten sich Jonathan Aberdein (20/Südafrika), Andreas Bakkerud (27/Norwegen), Mattia Drudi (20/Italien), Sacha Fenestraz (19/Frankreich), Sergey Sirotkin (23/Russland), Benoît Tréluyer (42/Frankreich) und Frédéric Vervisch (32/Belgien) die Zeit im Cockpit von insgesamt zwei RS 5 DTM.

Die DTM-Mannschaft vom Audi Sport Team Rosberg und das Audi-DTM-Kundenteam WRT setzten dabei jeweils einen der DTM-Tourenwagen von Audi mit V8-Saugmotor ein. Wertvolle Tipps erhielten die Rennfahrer von Jamie Green. Der Brite war als Referenzfahrer für Audi Sport im Einsatz und läutete am Montag die Testfahrten ein.

Parallel setzten Mike Rockenfeller und Nico Müller mit einem Testträger des neuen Audi RS 5 DTM in Jerez die Arbeit für die Saison 2019 fort. Rockenfeller übernahm am Montag und Dienstag die Testarbeit im rund 600 PS starken DTM-Boliden mit dem neuen Zweiliter-Vierzylinder-Turbomotor. Der ehemalige DTM-Champion spulte auf dem 4,428 Kilometer langen MotoGP-Kurs insgesamt 211 Runden ab. Am Mittwoch übernahm der Schweizer Audi-DTM-Pilot Nico Müller das Cockpit und absolvierte mit 118 gefahrenen Runden ebenfalls eine beachtliche Tagesdistanz.

„Es war erneut ein sehr guter Test für Audi Sport hier in Jerez“, sagte Projektleiter Andreas Roos. „Die sieben Fahrer auf unserem Audi RS 5 DTM haben allesamt einen sehr guten Job gemacht. Mich hat besonders gefreut, wie hellauf begeistert sich die Piloten hinterher von unserem Auto gezeigt haben. Auch jemand wie Sergey (Sirotkin), der schon in der Formel 1 gefahren ist, hat hinterher ein Grinsen im Gesicht gehabt. Auch mit unserem Testträger konnten wir sehr viele Punkte unseres Testprogramms abhaken. An den drei Tagen sind wir insgesamt 1.457 Kilometer gefahren und das weitestgehend ohne Probleme. Nun werden wir die doch lange Winterpause nutzen, um die Daten auszuwerten, bis wir im März für den nächsten offiziellen DTM-Test wieder nach Jerez zurückkehren.“

Audi RS 5 DTM

Audi RS 5 DTM (2018), DTM 2019, Test Jerez (Foto: Audi Communications Motorsport / Malte Christians)

Mehr Motorsport

13.12.2018 – Michael Andretti im Interview

13.12.2018. Im Interview vor dem Saisonauftakt am 15. Dezember in Ad Diriyah (KSA) spricht Michael Andretti über die Zusammenarbeit mit BMW und die Entwicklung der Formel E in den vergangenen vier Jahren.

München. Teameigentümer Michael Andretti war einer der Ersten, …

Premiere für elektrischen ZF-Antriebsstrang in der Formel E

13.12.2018 Friedrichshafen/Monte Carlo. Seit 2016 verbindet ZF und Venturi eine offizielle Technologiepartnerschaft in der FIA Formel E. Für die fünfte Saison hat ZF nun einen elektrischen Antriebsstrang für Venturi entwickelt, der neben dem elektrischen Motor auch ein neu entwickeltes Getriebe …

Auszeichnungen für Motorsportstars auf der ADAC Sportgala 2018

12.12.2018 München. Motorsport-Stars, Entscheider der Szene und Prominente treffen sich am Samstag, 15. Dezember, auf der ADAC Sportgala in München. In der ADAC Zentrale ehrt der Automobilclub die erfolgreichsten Motorsportler der Saison, allen voran die Deutschen Rallye-Meister Marijan Griebel/Alexander Rath …

Audi beim GP Ice Race in Österreich

12.12.2018. Motorsport mal anders: Noch nie sind so unterschiedliche Rennwagen aus dem Motorsport-Programm von Audi zusammen auf Schnee und Eis gefahren. Das ändert sich am 19. und 20. Januar 2019: Beim GP Ice Race im österreichischen Zell am See driftet …

BMW i Andretti Motorsport geht in seine erste Formel-E-Saison

11.12.2018 München. Am kommenden Samstag beginnt mit dem Ad Diriyah E-Prix (KSA) die fünfte Saison der ABB FIA Formula E Championship. Zugleich ist es der erste Renneinsatz für das Team von BMW i Andretti Motorsport und dem BMW iFE.18 Rennwagen …

Antriebsstrang des BMW iFE – Racing eDrive01

10.12.2018 München. Am 15. Dezember werden der neue BMW iFE.18 und das BMW i Andretti Motorsport Team in Ad Diriyah (KSA) ihr erstes Rennen in der ABB FIA Formula E Championship bestreiten. Das Herzstück des für Saison 5 neu entwickelten …

ADAC Kart Academy 2019

6.12.2018. 2019 startet die ADAC Kart Academy in seine dritte Saison und hält dabei an dem bewährten Konzept fest. An fünf Rennwochenenden mit insgesamt 15 Wertungsläufen gehen die Nachwuchspiloten an den Start und kämpfen um ein Preisgeld von 15.000 Euro, …

5.12.2018 – Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams

5.12.2018. Mit einem Sieg bei der Premiere des FIA GT Nations Cup in Bahrain schloss Mercedes-AMG die Saison genauso erfolgreich ab wie sie in Dubai begonnen hat.

Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten
Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams
Social Media