Auto-Nachrichten

Lexus RC F und neue RC F Track Edition debütieren in Detroit

16.1.2019 Köln. Noch mehr Fahrspaß bietet der überarbeitete Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierte NEFZ Werte 4,6 – 4,4 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierte NEFZ Werte 106 – 100 g/km). Das Hochleistungs-Coupé debütiert auf der diesjährigen North American International Auto Show in Detroit mit aufgefrischtem Design und verbesserter Funktion. Eine neue limitierte Track Edition bringt zudem Motorsport auf die Straße.

Das neue Topmodell verbindet den Luxus und die Handwerkskunst von Lexus mit Performance-Steigerung, die typischerweise exotischen Sportwagen vorbehalten sind. Ob eine schnelle Runde auf der Rennstrecke oder unterwegs im Alltag, Rennsport-Begeisterte bekommen das Beste zweier Welten. Der Modellathlet verkörpert damit den jüngsten Meilenstein der Performance-Marke F, die weiterhin eine wichtige Säule in der Gesamtstrategie von Lexus spielt.

Die Track Edition ergänzt die Modellfamilie des Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km), der jetzt umfassend überarbeitet wurde: Eine verbesserte Aerodynamik, weniger Gewicht, ein optimiertes Fahrwerk und frisches Design heben das Hochleistungs-Coupé auf ein neues Leistungsniveau.

„Der neue Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km) profitiert von der ständigen Weiterentwicklung seit Markteinführung. Mit den neuesten Verbesserungen trägt das Modell dazu bei, die Marke F weiter zu stärken. Unter diesem Kürzel werden schnelle, zuverlässige und leistungsstarke Fahrzeuge mit innovativen Technologien angeboten, die für Fahrer aller Erfahrungsstufen zugänglich sind“, erklärt Koji Sato, Executive Vice President von Lexus International.

Der Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km) neu definiert

Höchstleistung verpackt in geschärftes Design: Der Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km) rollt umfassend überarbeitet ins neue Jahr. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Gewichtsreduzierung: Ein verkleinerter Ansaugkrümmer und ein kleinerer Kompressor für die Klimaanlage lassen vorn ebenso die Pfunde purzeln wie neue hohle Achswellen hinten. Auch der vermehrte Einsatz von Aluminium unter anderem an der Radaufhängung reduziert das Gewicht, ohne die Steifigkeit zu beeinträchtigen. Vielmehr werden nun steifere Buchsen an den hinteren Querlenkern und Zahnstangenhalterungen verwendet, die das Fahrgefühl nochmals verbessern.

Auch der 5,0 Liter große Achtzylinder, der einer der letzten Saugmotoren seiner Art in einem Performance-Coupé ist, profitiert von steiferen Motorlagern, die die Leistungsübertragung verbessern. Dank einer überarbeiteten Einlassführung und verbessertem Ansprechverhalten bei niedriger Drehzahl entwickelt der Benziner 463 PS und ein maximales Drehmoment von 520 Nm, das bei 4.800 U/min anliegt. Die Kraftübertragung übernimmt die bekannte Achtgang-Sportautomatik, die im letzten Gang höher übersetzt ist (3,13 vs. 2,93).

Zum Serienumfang aller Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km) gehört ab sofort eine elektronische Launch Control: Sie sichert maximale Beschleunigung auf Knopfruck. Der Fahrer muss nur das Bremspedal betätigen und halten, das System einschalten und auf das Gaspedal treten, um die Motordrehzahl zu erhöhen und die Bremse zu lösen. In gerade einmal 4,5 Sekunden sprintet das Hochleistungs-Coupé von null auf 100 km/h.

Hierbei profitiert der RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km) auch von speziell entwickelten Michelin Pilot Sport 4S Reifen: Gegenüber Standardpneus weisen sie ein einzigartiges Profil und eine besondere Gummimischung auf, was das Untersteuern reduziert, den Seitenhalt verbessert und die Haltbarkeit unter extremen Bedingungen erhöht.

Doch nicht nur technisch hat Lexus nachgelegt, auch das Design wurde nochmals geschärft: Ultrakompakte LED-Scheinwerfer mit integriertem Tagfahrlicht prägen die Frontansicht. An den markentypischen Kühlergrill schließt sich eine Spoilerlippe an, die die Frontschürze optisch verkürzt. Am Heck wiederum gehen neue Rückleuchten nahtlos in den neu gestalteten Stoßfänger über und verleihen dem Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km) so ein kraftvolles Aussehen – bei Tag und Nacht.

Die Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km) Track Edition: F in seiner reinsten Form

Noch einen Schritt weiter geht die Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km) Track Edition: Mit einer Reihe von gezielt aufeinander abgestimmten Verbesserungen, hebt sie die Leistung des Hochleistungs-Coupés auf ein neues Niveau. Ob Alltag oder Rennstrecke, mit außergewöhnlicher Performance macht die von Lexus Rennteams der Super GT und der IMSA-Serie mitentwickelte Track Edition eine gute Figur unter unterschiedlichsten Bedingungen.

Verantwortlich zeichnet rigorose Ingenieurskunst und die Präzision der Takumi-Meister, die die komplette Produktion überwachen. Alle Aspekte des Fahrzeugs wurden auf mögliche Verbesserungen hin untersucht. Die Track Edition verkörpert dadurch ein kompromissloses luxuriöses Performance-Coupé, das auf und abseits der Rennstrecke begeistert.

Aerodynamische Form

Ein Schwerpunkt der Entwicklung lag auf der Aerodynamik: Die einzigartige Frontschürze besteht nicht nur aus Karbonfaser, was das Gewicht reduziert. Sie erhöht auch den Abtrieb und verbessert so den Grip und die Manövrierbarkeit. Am Heck ersetzt ein fester Heckflügel ebenfalls aus Karbonfaser den aktiven Spoiler, der optional den regulären Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km) schmückt. Die starre Variante ist nicht nur leichter, sondern erfüllt gleich zwei wichtige Aufgaben: Sie reduziert den Luftwiderstand und erhöht den Abtrieb.

Dieser scheinbare Widerspruch beruht auf einer technischen Meisterleistung: Die Ingenieure haben den Flügel zunächst so geformt, dass der Luftstrom über dem Heck des Autos geglättet wird. Im nächsten Schritt wurde ein sehr geringer Anstellwinkel hinzugefügt, um Anpressdruck zu erzeugen, ohne den Luftstrom zu beeinträchtigen.

Wie das Standardmodell profitiert auch die Track Edition von der Gewichtsreduzierung: Vorläufige Schätzungen gehen von einer Gewichtseinsparung in Höhe von 70 bis 80 Kilogramm im Vergleich zum vorherigen Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km) aus. Die Ingenieure haben sich dabei auf jene Bereiche konzentriert, die die dynamischsten Verbesserungen erzielen – allen voran die ungefederten Massen. Je weniger Gewicht von der Federung getragen wird, desto besser für Handling und Lenkgefühl.

Aus diesem Grund fährt die Track Edition unter anderem mit Brembo Karbon-Keramik-Bremsscheiben vor: Sie sind deutlich leichter als ihre Pendants aus Stahl und halten selbst extremer Hitze bei ambitionierter Fahrweise stand. Sie sind von einem Satz leichter 19-Zoll-BBS-Leichtmetallräder umgeben, deren Design vom Lexus RC F GT3 Rennwagen inspiriert ist. An Rädern, Bremsscheiben und Bremssätteln reduziert die Track Edition das ungefederte Gewicht allein an der Front des Fahrzeugs um 25 Kilogramm.

Zusätzliches Gewicht spart der vermehrte Einsatz von Karbonfaser ein: Dach und Motorhaube sind ebenso aus dem Leichtbaumaterial wie die Trennwand hinter den Rücksitzen und die Stoßfänger-Verstärkungen. Viele dieser Bauteile stammen von der gleichen Fertigungslinie, von der schon der Supersportwagen Lexus LFA in seiner zweijährigen Produktionszeit beliefert wurde. Auch herkömmliche Titan-Schalldämpfer und -Endrohre tragen zur Gewichtsoptimierung bei. Das bei Serienmodellen selten verwendete Material schafft darüber hinaus einen polierten Look und einen einzigartigen Sound. So kommt auch der Klang des 5,0 Liter großen Achtzylinder-Saugmotors noch besser zur Geltung, der jeden Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km) – auch die Track Edition – antreibt.

Der exklusive Innenraum wartet serienmäßig mit rotem Leder, Alcantara-Sitzakzenten und roter Karbonoptik an Türen und Armaturentafel auf. Als Lackierung stehen für die Track Edition zwei Außenfarben parat: Ultra White und das ausschließlich dem Topmodell vorbehaltene matte Basaltgrau.

Die Produktion des Lexus RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km) und der RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km)Track Edition läuft im März 2019 an. Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Verbräuche und Emissionen

Kraftstoffverbrauch kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 11,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert, korrelierter NEFZ Wert 258 g/km

RC F Track Edition

RC F Track Edition (Foto: Lexus)

Mehr Auto-Nachrichten

2018 ist neues Rekordjahr für Jeep®

15.1.2019 Frankfurt. Im vergangenen Jahr 2018 verzeichnete die FCA Germany AG insgesamt 17.120 beim Kraftfahrt-Bundesamt registrierte PKW-Neuzulassungen von Fahrzeugen der Marke Jeep®.

Damit schließt Jeep das Jahr mit einem Plus von 27,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ab – und …

Mercedes-Benz wird Teilhaber von SK Gaming

15.1.2019 Stuttgart. Die fortschreitende Digitalisierung betrifft alle Bereiche des modernen Lebens. Neue, innovative Arten der Kommunikation sowie des Sports sind eine Folge dieses umfassenden Wandels. Für Mercedes-Benz ist der Siegeszug von eSports, der sich von einer Nische zu einem Massenphänomen …

car2go Paris

15.1.2019 Paris. car2go, der Marktführer im flexiblen Carsharing, startet heute in der französischen Hauptstadt. Den car2go Kunden stehen zu Beginn 400 vollelektrische smart EQ fortwo für die spontane und flexible Anmietung zur Verfügung. Weitere Fahrzeuge folgen im Laufe des Jahres.…

Volkswagen und Ford starten Kooperation

15.1.2019. Volkswagen AG und Ford Motor Company haben heute die ersten offiziellen Vereinbarungen im Rahmen einer breit angelegten Allianz bekanntgegeben. Diese Allianz zielt darauf, die Wettbewerbsfähigkeit beider Unternehmen zu stärken und das Angebot für ihre Kunden in Zeiten rasanter Veränderungen …

Fünf Jahre Audi-Fertigung in Münchsmünster

15.1.2019. Die Fertigung Münchsmünster nahe Ingolstadt ist seit Herbst 2013 ein wichtiger Bestandteil des Stammsitzes der AUDI AG: Auf diesem 54 Hektar großen Gelände entstehen mittels innovativer Produktionsmethoden formgehärtete Stahlblechumfänge und Aluminiumdruckgussteile für den Leichtbau – sie vereinen geringes Gewicht …

Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons besucht Porsche Werk Leipzig

15.1.2019 Leipzig. Immer im richtigen Takt: Dieser Grundsatz gilt nicht nur in der Musik, sondern auch im Automobilbau. Davon hat sich Leipzigs Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons am gestrigen Montag im Porsche Werk Leipzig überzeugt.

Der lettische Dirigent besuchte zum ersten Mal …

Nissan IMs Concept

15.1.2019. Premiere in Detroit: Auf der North American International Auto Show 2019 (14. bis 27. Januar) zeigt Nissan mit dem IMs Concept eine neue Art von Auto. Die „höhergelegte Sportlimousine“ folgt dem Konzept von Nissan Intelligent Mobility im Hinblick auf …

Volkswagen baut neue Generation von Elektroautos in Chattanooga

15.1.2019. Die Marke Volkswagen treibt ihre Elektro-Offensive konsequent voran und hat nun den ersten Produktionsstandort in Nordamerika festgelegt: Das Werk Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee wird künftig Fahrzeuge auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens MEB bauen, einer neuen Generation von Elektroautos.

Volkswagen …

Verkaufsfreigabe Sondermodell B-Klasse «Das Taxi»

14.1.2019 Berlin. Dynamisches Design, mehr Platz, noch sicherer und komfortabler denn je: die neueste Generation der B-Klasse bietet eine Vielzahl an Neuerungen, von denen ab sofort auch Taxifahrer und Kunden profitieren.

Mit der neuen B-Klasse setzt Mercedes-Benz die im Jahr …