„Movin’on“ 2017

13. Juni 2017bis15. Juni 2017

20.12.2016. Traditionsreiche Plattform in neuem Format: Die 13. Auflage der Michelin Challenge Bibendum startet unter dem Namen „Movin’on“ als aktualisiertes und neu ausgerichtetes Gipfeltreffen für nachhaltige Mobilität in Montreal, Kanada.

Vom 13. bis zum 15. Juni 2017 vereint die globale Plattform in der kanadischen Metropole etablierte Unternehmen der Mobilitätsbranche ebenso wie innovative Start-ups, Wissenschaftler und Nichtregierungsorganisationen (NGOs), um im intensiven Austausch Lösungen für nachhaltige Mobilität in Ballungsräumen zu finden. Mehr als je zuvor wird die Bevölkerungsdichte vor allem im urbanen Umfeld weiter steigen, was praktikable und erschwingliche Personen- und Warentransportkonzepte verlangt.

„Movin’on ist mehr als ein Labelwechsel, es ist ein Aufruf zum Handeln“, betont Jean-Dominique Senard, CEO der Michelin Gruppe. „Schlüssel zum Erfolg sind unsere vereinten Kräfte, mit denen wir uns in die Transportwelt von morgen versetzen und sie verbessern können. Montreal gehört zu den Pionierstädten der nachhaltigen urbanen Mobilität und in wenigen Monaten wird die Metropole Gastgeber einer einzigartigen Plattform für Prototypen und nachhaltige Innovationen sein. Ziel des internationalen Gipfeltreffens ist eine Roadmap, die einen machbaren und konkreten Weg in die Zukunft weist“, so Senard weiter.

CO2-Emissionen bis 2030 um 20 Prozent reduzieren

Seit dem Launch der ersten kraftstoffsparenden MICHELIN Reifen 1992 verfolgt der global agierende Reifenhersteller konsequent seine Vision von effizienter, nachhaltiger Mobilität. Das Unternehmen hat sich als Initiator und Wegbereiter von Movin’on vorbildliche Ziele gesetzt. So hat Michelin auf dem internationalen Klimagipfel COP21 im November 2015 in Paris nochmals bekräftigt, die durch seine Reifen erzeugten CO2-Emissionen bis 2030 um 20 Prozent zu reduzieren. Über verschiedene Initiativen auf Unternehmensseite hinaus verfolgt Michelin den intensiven Dialog mit weiteren Interessenvertretern, um eine sichere, vernetzte und verantwortungsvolle Mobilität zu ermöglichen.

Für das Movin’on Event im kommenden Jahr haben Michelin und die kanadische Metropole eine enge Kooperation vereinbart. „Montreal hat sich verpflichtet, bis 2020 seine Treibhausgase um 30 Prozent auf den Stand von 1990 zu reduzieren. Schon heute gehören wir bei den Elektrifizierungsprojekten zu den Vorreitern der nachhaltigen Mobilität“, erklärt Denis Coderre, Bürgermeister von Montreal. „Die Wahl von Montreal für den Nachfolger der Challenge Bibendum, die Plattform Movin’on, bestätigt die konsequente Entwicklung der Stadt in Sachen Nachhaltigkeit“, so Coderre weiter.

Wichtiger Partner von Michelin bei der Umsetzung von Movin’on ist das in Montreal ansässige Unternehmen C2. Die Gesellschaft widmet sich der Förderung der Wirtschaft und bringt Entscheidungsträger, Wissenschaftler, Unternehmer sowie Künstler zusammen.

Werbung:


Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus